Ich bin 27 Jahre alt, Buch-Autor, Wasmitmedienfernsehheini bei “Circus HalliGalli” in Berlin und meine Berufswünsche und Lebensvorstellungen orientieren sich hauptsächlich an Fernsehserien der 80er Jahre. Noch mehr?

Okay: Meine Oma sagt ich wäre an dem Punkt, wo man aufpassen müsste, dass man nicht dicker wird. Das mag unter anderem daran liegen, dass sich meine Ernährungspyramide zu 85% aus Zucker (vorzugsweise Schokolade) und flüssigem Zucker (vorzugsweise Cola) zusammen setzt. Zuletzt auch deshalb weil ich Vegetarier bin und Gemüse nicht leiden kann.

Ich bin der festen Überzeugung im Alter von 13 Jahren mal von Außerirdischen entführt worden zu sein. Im Schlaf war das, sie haben mir in ihrem Raumschiff am Rücken rumgeschnitten. Uärks. Bisher waren sie aber nicht noch mal da, zumindest nicht bei mir.

Ich komme fast immer zu spät, habe ein eher mangelhaftes Zeitmanagement komme bei all meiner Prokrastination aber doch immer noch gut bei weg. Mündliche Prüfungen sind diesbezüglich beispielsweise meine Königsdisziplin. Allerdings habe ich nie mündliche Prüfungen.

Was ich mag:
» Den Geruch nachdem man eine Kerze ausgepustet hat
» Im Regen bolzen
» schwedische Mädchenbands
» Händchen halten

Was ich hasse:
» Staubsaugergeräusche
» verbrannte Rosinen
» wenn man denkt man hätte noch ein Stück übrig, dann aber doch keins mehr hat

Was ich gern könnte:
» Klavier spielen
» automatische Zeitlupenwiederholung
» immer den richtigen Filmsoundtrack im Alltag parat haben

Fußball: Mein fußballerisches Herz gehört von Geburt an dem FC Bayern München. Aufgrund teils hervorragender Fanarbeit in meinem näheren Umfeld lebe ich mittlerweile in fußballerischer Polyamorie und sowohl Borussia Mönchengladbach als auch der MSV Duisburg haben einen festen Platz in meinem Herzen reserviert. Nach 4 Jahren in Bielefeld, findet auch die Arminia dort einen kleinen Platz. Allerdings eher aus Mitleid.
Beim selber Bolzen hab ich früher immer nur auf der Bank gesessen, hinten rechts war nicht so meine Stärke. Mittlerweile bin ich aber Torschützenkönig mit Eisenfuß im Jibi Sportpark harhar.


Die coolste Geschichte die ich zu erzählen habe:
Ich hab mal James Hetfield kumpelhaft auf die Schulter geklopft, bevor er auf die Bühne ging, um das Intro von “One” zu spielen.
Die zweitcoolste Geschichte die ich zu erzählen habe: Ich war auf der Spielerfeier des FC Bayern nach dem Triple-Sieg.

Was sonst keiner weiß: Ich hab schon 3 verschiedene Bücher angefangen zu schreiben, aber jedes Mal nach etwa 2 Tagen wieder aufgehört. Beim 4. Mal wird’s dann was, ehrlich. Hat tatsächlich geklappt. Das Ergebnis lautet “Aaarfz“.

Das muss reichen, für weitere Fragen und unnötige Informationen gibt es ein Kontaktformular.