4. Dezember 2012 | 16:38 Uhr

Keine Ahnung warum, aber ich werde oft darum gebeten, ein neues Weihnachtsvideo zu machen. Also hab ich da in der Adventsstimmung am Wochenende schnell mal was gemacht:

Ein paar Randinformationen dazu:

  • Ach ja, eins vorweg: Da ich schon mehrmals gemerkt habe, dass alle Welt das ernsthaft glaubt, was ich teilweise für einen sinnlosen Kram mache – Nichts in diesem Video ist irgendwie ernst gemeint und entspricht irgendeiner Realität.
  • Das Video wurde innerhalb von 5 Minuten in der Küche meiner Freundin gedreht und sie war danach den halben Tag sauer, weil ich bei der versehentlichen Mehlexplosion sämtliche Plätzchen, die sie den ganzen Vormittag fein säuberlich gebacken hatte, begraben und unbrauchbar gemacht habe. Um ehrlich zu sein habe ich die komplette Küche unbrauchbar gemacht.
  • Das tolle Pistolenfeuerzeug habe ich mir für viel zu viel Geld in einem Asia-Shop gekauft. Beim kauf hat der Verkäufer noch nach einem karton dazu gesucht und ist 5 Minuten lang mit der Knarre durch seinen Shop gelaufen. Sah super aus und kam bei den anderen Besuchern hervorragend an, haha!
  • Wieder was gelernt: Video schneiden fühlt sich auf meinem alten Macbook so an, als würde man auf seinem 486er versuchen eine Demo zu spielen, für die man aber einen Pentium Prozessor braucht. Eine ruckelnde Zeitreise, hach.
  • Das Rezept kann man übrigens nicht runterladen, weil Nahrungsverschwendung doof ist, merkt euch das!

Hinterlasse eine Antwort