Als Experte für Pralinenschachteln hätte Forrest Gump seine wahre Freude am Reeperbahnfestival, schließlich gibt es dort auf (gefühlt) kleinsten Raum jede Menge gute Musik und Kultur zu entdecken. Oder wie es offiziell heißt: „Es verbindet Konzerte verschiedener popkultureller Genres mit künstlerischen Formaten und einer Plattform für Musik- und Digitalwirtschaftende.“ Oder anders gesagt, die Bands, von denen euch eure Kollegen aus dem Kegelclub in zwei Jahren von Rock am Ring oder dem Hurricane Festival vorschwärmen werden, die sind bereits dieses Jahr beim Reeperbahn Festival.

Mit mehr als 600 Programmpunkten (davon über 400 Konzerte) ist es das größte Clubfestival Deutschlands und hat mit 70 Locations von der Großen Freiheit 36 über die St. Pauli Kirche bis hin zum Schulmuseum alles dabei. Es ist also wahrscheinlich auch das einzige Festival weit und breit, bei dem man eine Garantie aussprechen kann, dass man immer etwas für den eigenen Geschmack findet oder positiv überrascht sein wird. Was so sonst für die Reeperbahn glaube ich nur teilweise gilt.

In der mittlerweile zehnten Ausgabe gibt es in diesem Jahr mit Aus Finnlanderstmals einen thematischen Länderschwerpunkt. (Auch wenn das leider nicht bedeutet, dass überall Black Metal gespielt wird) Die besonderen, kleinen Eigenheiten des Festivals werden in einer Doku zum Jubiläum auch ganz gut deutlich:

GEWINNSPIEL

Und jetzt das allerbeste: Ihr könnt hier 2×2 Tickets für das Reeperbahn Festival 2015 gewinnen und euch die Tage und Nächte damit um die Ohren hauen. Also um euch kulturell fortzubilden.

Schreibt dafür einfach bis Morgen Abend (17. September, 22:00 Uhr) in die Kommentare, welches kulturelle Highlight unbedingt mal ins Reeperbahn Festival Line-Up sollte. (Keine Sorge, die Auswahl erfolg per Zufallszahl ohne jegliche inhaltliche Wertung, haha.)

Weil das immer noch nicht genug ist, gibt es zu den Tickets auch jeweils noch ein Merchpaket obendrauf. Ein derart gutes Angebot haben nicht mal Wurst-Achim und Käse-Maik!

PS: Zur Vorbereitung uns Verkürzung der Wartezeit könnt ihr schonmal die Spotify-Playlist für dieses Jahr hören.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someone