127 % des Textlastigen Internets sind heute mit „Wetten, dass ..?!“ Kritiken beschäftigt und schlimmer Weise kann auch ich mich nicht zurück halten. Wobei ich nicht sehr ausschweifend werde, das können andere da besser.

Kurz gesagt: Markus Lanz konnte nur verlieren, so viel wusste man ja schon vorher. Das kann man entweder als Chance für sich nutzen oder aber komplett untergehen und alle werden sagen „Jaaa konnte ja nichts werden!“. Gestern war es womöglich eine Mischung aus beidem.

Ehrlich gesagt fand ich Markus Lanz in seiner Rolle ganz gut, nur konnte der arme Kerl – so ist das nun mal beim Fernsehen – ja nichts dafür, was ihm rundherum so zugeschrieben wurde. Heieiei. Bereits bei den 3 Eröffnungsgags fragte man sich, was eigentlich los ist mit dem deutschen Fernsehen. Die Änderungen der Sendung lieblos, die Pointen komplett berechenbar und langweilig und alles ein bisschen blass. Man merke also: Statt interessanten neuen Formaten Raum zu geben, wird ein altes Schiff noch einmal lieblos aufpoliert und fährt weiter gebrechlich vor sich hin, einfach weil es das schon seit Jahren getan hat.

Wenn es nicht „Wetten, dass ..?!“ wäre, wäre die Sendung womöglich im Abendprogramm einfach untergegangen. Gab ja nichts wirklich besonderes. Die Wetten wurden nicht gerade liebevoll ausgewählt für einen Neustart. (Gab es da wirklich nichts besseres?) Das Konzept mit der drehenden Couch war ein bisschen absurd und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich internationale Künstler künftig in dieses Bild einpassen. Markus Lanz tat mir sehr leid als Jennifer Lopez scheinbar einfach nicht verstehen wollte, dass er einen Witz macht, obwohl er gar nicht so aussieht. Aber immerhin hat er ihr nicht unangenehm ans Bein gefasst, eine Verbesserung im neuen Sendeformat.

Jetzt bin ich ja doch viel zu ausschweifend geworden. Ich möchte wie gesagt in keinster Weise Markus Lanz in die Pfanne hauen, schließlich hat er ein Format übernommen, an welches sich sonst keiner traute und was man einfach hätte stilvoll beenden sollen. Schlimm finde ich wirklich nur, dass deutsches Fernsehen in dem Stil scheinbar einfach nicht besser kann oder vielleicht will.

Es wird immer davon ausgegangen, dass dem Publikum das gefällt, weil das Publikum ja doof ist und dann werden die gleichen Gags wie immer geschrieben. Funktioniert ja schon gefühlt seit den 50ern. Also den 1850ern. Der letzte Showversuch von Thomas Gottschalk war so ein Beispiel. Eigentlich beste Vorraussetzung für alles und dann wird so ein langweiliges Zeug zusammen geschrieben.

Was ich damit meine? Eine kurze Sammlung zur gestrigen Sendung:

  • In der Countdown Show zur Sendung sind Joey Kelly und Horst Lichter zu Gast. Warum ist das eigentlich so? Also warum sind die immer irgendwo zu Gast. Horst Lichter finde ich persönlich furchtbar. In seinen Sendungen bringt er immer den am nächsten liegenden Witz. Ich hab sogar mal einen Ausschnitt seines ähhh Comedyprogramms geschaut. Da ging es die ganze Zeit um Vegetarier, weil Vegetarier ja kein Fleisch essen. Haha!
  • Mit Silvie und Rafael van der Vaart sind gleich 2 Holländer zu Gast. Kein Frage also, was die beiden machen müssen: Mit einem Tandem einen Wohnwagen über die Showbühne fahren. Das ist total lustig, weil in den Niederlanden ja alle Wohnwagen fahren. Haha!
  • Der Wohnwagen ist aber total schwer. Was ist da los? Plötzlich geht die Tür auf und Cindy aus Marzahn steigt aus. Das ist lustig, weil sie ja total dick ist. Haha! (Erst dachte ich, Reiner Calmund hätte für diesen gängigen Witz keine Zeit gehabt, aber Cindy war dann tatsächlich die Assistentin für den Rest der Sendung. Hm.)
  • Im Gespräch mit Silvie van der Vaart geht es um die 13 Millionen Ablöse, die der HSV für ihren Mann zahlte. „Denkt man da übers Einkaufen nach?“ Gute Frage, Silvie ist schließlich eine Frau und Frauen kaufen ja gerne ein. Das ist lustig! (Abgesehen davon, hat ein Spieler selbst natürlich überhaupt nichts mit der Ablösesumme zwischen den beiden Vereinen zu tun. Ausser vielleicht er verzichtet auf Gehalt beim neuen Verein, um eine Ablösesumme bezahlbarer zu machen. Aber ach.)
  • Bülent Ceylan sagt im Spaß, als es nun im Gespräch mit Karl Lagerfeld um Geld geht, dass er als Komiker ja nicht so viel bekommt. Ausserdem habe er polnische Techniker und dann fehlt immer alles. Das ist lustig, weil Polen ja immer alles klauen. Haha!

Überhaupt geht es erstaunlich oft um Geld und Job. Äusserst lebhafte Gesprächsthemen bei Prominenten. Jennifer Lopez weiss nicht so ganz, was sie sagen soll, als sie gefragt wird ob einer ihrer Tänzer, der jetzt ihr Freund ist, denn überhaupt noch Geld bekommt. Schließlich ist er ja ihr Freund jetzt! Sichtlich verwirrt aber mit einem gekonnten PR-Lächeln versichert sie, dass alle ihrer Angestellten bezahlt werden. Glück gehabt!

  • Wotan Wilke Möhring bekommt während seiner Wette erzählt, dass er, sollte er verlieren, als Wetteinsatz seinen Namen tanzen muss. Das ist lustig, weil er mal auf der Waldorfschule war. Haha!
  • Bülent Ceylan möchte seine lackierten Fingernägel erklären, damit die Leute nicht denken, er war zu lange in Köln. Das ist lustig weil nur Homosexuelle Nagellack tragen und ganz Köln voll mit Homosexuellen ist. Haha!

Jetzt ist es aber wirklich gut. Ich hoffe auf Besserung.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someone